SALZLEGUNG (1998)

Performance mit Klaus Möller in der Ausstellung "Salzlegung" von Andreas Hoffmann in der Galerie am Markt, Schwäbisch Hall

Aus einem Pressebericht vom 24.3.98 (Haller Tagblatt, Helmut Brandt):

>>Mit einer Performance begann die Vernissage: "Salzlegung" von Klaus Möller. In weißer (Sieders)-Kleidung rezitierte er nach Absingen von Gregorianik ein langes Salzgedicht ... Am Schluß packte er aus seinem Rucksack Salz und ein Fladenbrot, brach dieses und verteilte die Brocken mit dem Spruch "Wonach mein Schweiß schmeckt - woran die Geiß leckt - wovon der Schnee schmilzt - was du aufs Ei willst", eine Salz-Feierlichkeit mit Abendmahlsreminiszenz.<<


>>> Weiter>>> Home